Autonome Fortpflanzung: Dieser Roboterarm baut Kopien von sich selbst

Ein dänischer Roboterhersteller hat seinen neuen Roboterarm vorgestellt, den UR3. So weit, so langweilig. Dachte auch ich, als ich diese Neuigkeit gelesen habe. Aber: Dieser vermaledeite Arm kann ziemlich viel. So viel, dass auch einem normalsterblichen Ingenieur ein wenig unheimlich wird.

Die sechsachsige Maschine kann zum Beispiel die Oberfläche und die Umrisse eines Körpers nachfühlen und an den Rändern verkleben, ohne dafür speziell programmiert zu sein. Dafür braucht der Roboter nicht mal eine Kamera. Wenn er eine Schraube festzieht, weiß er, wie sanft er drücken darf und wo das korrekte Drehmoment liegt.

Seine Vielseitigkeit geht aber noch weiter: Schon heute hilft er in den Hallen bei Universal Robots beim Bau seiner eigenen Duplikate. Er selbst erledigt die Fertigung und den Zusammenbau der Teile, aus denen neue Roboterarme gefertigt werden. Ein Roboter also, der sich zumindest bei entsprechender Programmierung autonom fortpflanzt. […]

Weiter/Quelle: http://motherboard.vice.com/de/read/dieser-roboterarm-kann-kopien-von-sich-selbst-bauen-444

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>