Erstmals funktionierendes Organ in einer Maus gezüchtet

Forschern der Universität von Edinburgh ist es erstmals gelungen, einen Thymus mit Hilfe genmanipulierter Zellen innerhalb einer Maus zu züchten.

Die Errungenschaft der Universität Edinburgh ist ein Meilenstein am Gebiet der regenerativen Medizin. Erstmals ist es gelungen, ein funktionierendes Organ innerhalb eines lebenden Organismus zu züchten, indem man Gene in gewebebildenden Zellen reprogrammierte. In einer Maus entstand durch diese reprogrammierten und in den Körper injizierten Zellen ein Thymus. Das Organ ist für die Herstellung von T-Lymphozyten verantwortlich, die innerhalb eines Immunsystems die dauerhafte Speicherung von Abwehrmechnismen gegen bestimmte Erreger übernehmen. […]

Weiter/Quelle: futurezone.at

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>