Industrie 4.0 – der große Selbstbetrug

Das Schlagwort von der Industrie 4.0 ist ein großer Selbstbetrug. Vor allem der deutsche Mittelstand scheint mit der nächsten industriellen Revolution überfordert. Forschungsministerin Wanka lädt deutsche Unternehmen nach Berlin ein – derweil drängen US-Champions vor. […]

Der Wandel verunsichert Deutschlands Vorzeigekonzerne ebenso wie die Hidden Champions, die es sich in ihren Weltmarktführernischen bequem gemacht haben. Industrie 4.0 – das ist noch für die meisten ein Schlagwort ohne Leben, aber verbunden mit vielen Ängsten und noch mehr Widerständen.

Flammende Grundsatzreden beim IT-Gipfel – und triste Zahlen

Gut zu beobachten war dies zuletzt beim nationalen IT-Gipfel Ende Oktober in Hamburg. Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihr Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel wurden fotografisch blendend inszeniert, flammende Grundsatzreden gehalten, Initiativen und Arbeitsgruppen gegründet – alle zeigten reichlich guten Willen.

Die Zahlen sehen eher trist aus. Staat und Wirtschaft investieren zu wenig in Infrastruktur einschließlich Breitbandausbau, in Bildung und erst recht in Start-ups oder Industrie 4.0. Zwar hat die Bundesregierung ein Investitionspaket geschnürt (zehn Milliarden Euro von 2016 bis 2018), aber das werde kaum ausreichen, glaubt der BDI.

Mitte November schlug der Verband in einer Studie Alarm: Die Investitionsschwäche sei „ein branchenübergreifendes und langfristiges Problem“. Besonders betroffen: das produzierende Gewerbe. Dort werde „seit gut zehn Jahren“ mehr abgeschrieben als investiert, der Kapitalstock schrumpfe also. […]

Zum Artikel/Quelle: http://www.manager-magazin.de/magazin/artikel/digitale-revolution-industrie-4-0-ueberfordert-deutschen-mittelstand-a-1015724-3.html

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>